Transparenz schaffen

 

Die zentralen Säulen unseres Sozialstaats (Bund, Länder, Gemeinden, Sozial-versicherung, Wohnungsunternehmen etc.) haben nicht nur ein sozial- sondern auch ein finanzpolitisches Interesse am Wohlergehen der Bürger. Das gilt insbesondere dann, wenn dieses gestört ist, und sich das belastend auf das Umfeld auswirkt.

Das Angebot an sozialstaatlichen Hilfeangeboten ist immens, aber sehr intransparent, da es nicht zentral initiiert und finanziert wurde. Bürgerinformation leistet genau dies, indem sie erprobte Instrumente der Gästeinformation übernimmt und auf die soziale Angebotsinfrastruktur überträgt.

So entstehen neue Zugänge für bildungsferne Menschen, für Kinder oder Jugendliche und Menschen mit Migrationshintergrund, die etwas an ihrer Lebenssituation ändern wollen, sollen oder dürfen. Das leistet einen großen Beitrag zum friedlichen Miteinander in der Gesellschaft.

Diese neue Transparenz dient auch den kommunalen Verantwortlichen und anderen Finanziers zur unmittelbaren Sozialberichterstattung und der Planung sozialstaatlicher Leistungen.

 

Mehr Informationen finden Sie unter: www.bir.tierralog.de